Buchtipp: Alles Wichtige rund um den Kindergarten


Buchempfehlung.jpg

Von Kleinkinderbewahranstalten zum Familienzentrum. Wer mehr über die Geschichte der Institution Kindergarten erfahren möchte, sollte sich dieses Buch zulegen.
Der Kindergarten: Geschichte - Entwicklung - Konzepte von Wilma Aden-Grossmann

Wusstet ihr schon, dass der Fröbelsche Kindergarten in ganz Preußen Mitte des 19. Jahrhundert verboten wurde, oder man Eltern noch in den 1960er Jahren abriet, ihre Kinder in den Kindergarten zu schicken?
Die Erziehungswissenschaftlerin Wilma Aden-Grossmann beschreibt anschaulich den langen Weg von der „Bewahranstalt“ im ausgehenden 18. Jahrhundert bis zur heutigen KITA, in der die Aufgaben von Bildung, Erziehung und Betreuung mit unterschiedlichen Konzepten verwirklicht werden.

Buchempfehlung-A.Grossmann.jpg
Der Kindergarten: Geschichte - Entwicklung - Konzepte
Wilma Aden-Grossmann
Beltzverlag
236 Seiten, 24,95€
ISBN 978-3-407-62771-1

Die Leserinnen und Leser erfahren in diesem gut geschriebenen Buch die Unterschiede und Besonderheiten der heute praktizierten Konzepte als da sind:

  • die Waldorfpädagogik und deren Grundlagen in der Anthroposophie,
  • die Montessori-Pädagogik, die weltweit Verbreitung fand, in Deutschland aber nur in einer geringen Anzahl von Montessori-Häusern praktiziert wird;
  • die Ansätze und Erfahrungen der interkulturellen Pädagogik, wobei hier die Sprachförderung eine besondere Rolle spielt;
  • die Entstehung und Entwicklung des Situationsansatzes, dessen Ursprung in den Reformbestrebungen der 1970er Jahre liegt und von sehr vielen Einrichtungen praktiziert wird;
  • und die Elterninitiativ-Kitas, deren Wurzeln z. T. in der psychoanalytischen Pädagogik und der antiautoritären Erziehungsbewegung liegen.


    Zahlreiche historische und aktuelle Abbildungen lockern das Buch auf und unterstreichen die geschichtliche Entwicklung.

    Die Autorin Wilma Aden-Grossmann ist emeritierte Professorin für Sozialpädagogik der Universität Kassel. Auffällig ist ihr angenehmer Schreibstil. Historische Fakten oder theoretische Konzepte werden gut lesbar herübergebracht und mit interessanten Beispielen untermauert.
    Merkwürdig in dem Buch ist die doppelte Abbildung mancher Fotos. Dies irritiert beim Lesen und ist eigentlich überflüssig.

    Das Buch "Der Kindergarten" eignet sich besonders für Studierende, sich in der Ausbildung befindende Erzieherinnen und für "gestandene" Pädagoginnen, die sich mit der historischen Geschichte des Kindergartens noch einmal näher beschäftigen möchten.
    Vielleicht sucht ihr auch ein passendes Geschenk für Praktikanten oder Praktikantinnen? Dieses Buch würde ihnen in der weiteren Ausbildungszeit auf jeden Fall hilfreich zur Seite stehen!
    Autorin dieser Buchempfehlung: Heike von kitakram.de

  • Weiteres zum Thema: