Vielseitigkeit von Ästen - mit tollen Fotobeispielen


Astreihe.jpg

Immer wieder bringen Kinder von Spaziergängen oder Ausflügen Stöcke und Äste mit. Diese gefundenen Schätze kann und sollte man unbedingt für die Dokumentation oder zur Kreativitätsförderung nutzen!



Hier zeigen wir euch einfach ein paar Fotobeispiele, die ja vielleicht zur Nachahmung anregen:

Astholzrahmen.jpg
Äste als Bilderrahmen
Einfach mehrere Äste sammeln und wenn genügend vorhanden sind, mit stabilem Band zusammenbinden, so dass sie einen oder mehrere Rahmen ergeben. Füllen könnt ihr die Rahmen mit gemalten Bildern, Fotos, gefundenen Naturmaterialien oder kleinen Basteleien.
Astsprachdoku.jpg
Äste als Grundstock für die Dokumentation
Das Astgebilde hängt im Treppenhaus einer Kita und wird mehrmals im Jahr thematisch bestückt. Einmal hing es voller Dinosaurier: sowohl in gebastelter und gemalter Form, als auch mit Spielfiguren von Playmobil oder Schleich.
Aktuell sind Fotos aller Kinder angebracht, mit dem Hinweis, welche Sprachen jedes einzelne Kind spricht.
Astzaun.jpg
Flechten mit Ästen
Eine schöne Idee: der Zaun einer Berliner Kita wird nach und nach mit gefundenen Ästen beflochten. Vorstellbar wäre natürlich auch, die Äste vorher bunt anzumalen oder einfach Stoffe oder bunte Bänder mit hinzuzunehmen.
Astfarbspiel.jpg
Buntes Farbspiel in der Krippe
Dieses Foto entstand in einer Berliner Krippenabteilung: ein sorgfältig ausgewählter Ast einer Haselnuss dient als Untergrund um den jungen Kindern unterschiedliche Farben zu präsentieren. Die mit Stoffen gefüllten Kunststoffkugeln kann man fertig kaufen.
Sehr ansprechendes "Kunstwerk"!
Astmobile.jpg
Astmobilé
Immer wieder schön anzusehen: kleine gesammelte Stöckchen werden von den Kindern in den Farben ihrer Wahl angemalt und dann einzeln oder in Gruppen zusammengebunden. Anschließend einfach alles an einem großen Ast anbringen und unter der Decke aufhängen - fertig.
Dokumentation-Aeste-Weihnachten.jpg
Weihnachten am Ast
Wie ihr wahrscheinlich erkennt, wurde dieses Foto in einem kleinen Geschäft und nicht in einer Kita oder Krippe gemacht. Die Idee ist aber gut und einfach: jedes Kind darf von Zuhause ein Weihnachtschmuckstück mitbringen und an den Ast hängen. Oder vielleicht möchte es auch, dass das Lieblingsauto oder ein kleines Kuscheltier an dem Ast seinen Platz findet?! Egal, für was sich die Kinder entscheiden, es wird eine tolle Vielfalt entstehen.


schnell und einfach umzusetzen.
Danke!