Sortieren in der Kita


Immer wieder kann man Kinder im Freispiel oder im Garten beobachten, die verschiedenste Dinge sehr konzentriert nach bestimmten Kriterien sortieren. Sie ordnen die Dinge nach Farben, nach Beschaffenheit der Oberfläche (glatt, rau, kratzig....), nach Größe oder nach ihrer Form. Dieses Interesse der Kinder können wir durch ein bewusstes Materialangebot fördern.

Sortieren.jpg

Materialien:

  • Ein Kästchen mit Fächereinteilung
  • verschiedene Materialien zum Sortieren (z.B. Wäscheklammern, Eicheln, Kastanien, Glitzersteine, Muscheln, Steine, kleine Tierfiguren, Holzscheiben usw.)
  • ein kleiner Korb oder ein Materialschälchen zur Sammlung aller Materialien vor dem Sortieren

  • Am besten stellt ihr das Kästchen und den kleinen Korb bzw. das Materialschälchen immer nebeneinander auf ein Tablett oder in ein Regalfach.

    Beim Begriff „Sortieren“ fällt oft auch der Begriff „Klassifizieren“. Hier wird der Bezug zur Mathematik hergestellt. Das Sortieren nach eigenen Kriterien ist eine gute Vorbereitung auf das spätere Zählen oder Rechnen.

    Uns ist aber noch ein anderer Aspekt wichtig, den wir häufig beim Sortieren in Einrichtungen beobachten. Viele Kinder vergessen beim Sortieren völlig ihre Umgebung, sie konzentrieren sich sehr auf ihr Tun, bis ihrer Ansicht nach alles an richtiger Stelle ist. Kinder kommen beim Sortieren oftmals zur Ruhe und sammeln wieder Kraft, um sich danach wieder anderen Tätigkeiten widmen zu können.

    Kommentar-Ideen-faceb..jpg

    Und hier noch ergänzende Ideen, die auf unserer facebook-Seite gepostet wurden.