Kleine Bewegungsspiele


Ich stampfe mit den Füßen
Ich stampfe mit den Füßen,
ich klatsche mit den Händen,
ich nicke mit dem Köpfchen,
das alles kann ich schon.
Ich schüttle meine Hände,
ich recke meine Arme,
ich tripple mit den Füßen,
das alles kann ich schon.

Herbstvers
(jedes Kind benötigt 2 große Blätter)
Der Herbstwind, der braust!
Der Herbstwind, der saust!
(Kinder halten in jeder Hand ein Blatt und bewegen diese kräftig hin und her)
Sieh, wie er die Blätter rüttelt!
Sieh, wie er die Blätter schüttelt!
(Blätter kräftig schütteln)
Im Herbst sind die Blätter viel bunter
und fallen zum Abschied vom Baum herunter.
(Kinder lassen ihre Blätter zum Boden fallen)

Das ist hoch und das ist tief
(Melodie: Taler, Taler, du musst wandern)
Das ist hoch (strecken) und das ist tief, (hocken)
das ist grade (seitlich gestreckte Arme waagerecht halten), das ist schief (Oberkörper seitlich kippen),
das ist dunkel (mit den Händen Augen verdecken), das ist hell (Hände wieder weg),
das ist langsam (stampfen), das ist schnell (auf der Stelle rennen).
Das ist laut (lauter singen) und das ist leis’ (leiser singen).
Eis ist kalt und Feuer heiß,
das ist hart (an den Kopf klopfen) und das ist weich (in den Bauch drücken),
was nicht anders ist, ist gleich.
So geht’s runter (mit den Händen nach vorne hoch), so geht’s rauf (mit den Händen nach vorne runter),
Fenster zu (pantomimisch Fenster schließen) und Fenster auf (pantomimisch Fenster öffnen),
das ist eckig (mit den Händen Viereck zeichnen), das ist rund (mit den Händen Kreis zeichnen),
was nicht grau ist, das ist bunt.
Das ist drüber (linker Arm bildet Waagrechte, rechte Hand darüber halten), das ist drunter (rechte Hand darunter),
das ist müde (Kopf ruht auf gefalteten Händen), das ist munter (hochspringen),
atmet ein (hörbar einatmen) und atmet aus (hörbar ausatmen)
und jetzt ist das Liedchen aus (in die Hocke gehen).
(Arnold Bug & Susanne Gardiner)

ein sehr schönes Lied