Fernseh- und Computerkonsum von Kindern: Wie lange darf am Computer gespielt werden? Wann muss der Fernseher ausgeschaltet werden?


Kinder und Fernsehen.jpg
Fast alle Kinder schauen gern Fernsehen oder mögen Computerspiele. Für die Eltern stellt sich die Frage: ab wann darf mein Kind Fernsehsendungen gucken oder Computerspiele spielen? Und vor allem: wie lang erlaube ich es dem Kind? Denn sitzen die Kinder erst einmal vor den Bildschirmen, können sie sich häufig sehr schwer davon trennen.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt folgende Hilfestellung:
Vor dem dritten Lebensjahr sollten Kinder nicht fernsehen. Bei 3-6jährigen Kindern sollte die Zeit vor dem Fernseher oder dem Computer nicht mehr als 30 Minuten überschreiten. Grundschulkinder zwischen dem 6 und 10. Lebensjahr sollten nicht mehr als 1 Stunde vor einem Bildschirm sitzen. (Broschüre: Tut Kindern gut, Mai 2008)

Damit die Kinder abgesprochene Fernseh- oder Computerzeiten einhalten, empfiehlt es sich:
- neben den Computer einen Wecker zu stellen, der den Kindern signalisiert, wann sie aufhören müssen.
- mit den Kindern genau abzusprechen, welche Sendung sie gezielt anschauen möchten und die klare Absprache treffen: wenn die Sendung vorbei ist wird ausgeschaltet!

Was ist noch wichtig im Umgang mit den Medien?
- Fernseher gehören nicht in das Zimmer eines Kindergarten- oder Grundschulkindes. Denn dieses verleitet die Kinder zum heimlichen Gucken.
- Für Kindergartenkinder ist es wichtig, dass Sie zusammen mit ihrem Kind eine Fernsehsendung anschauen. So können Sie Ihrem Kind bei Fragen oder auftretenden Ängsten schnell helfen.
- Der Fernseher oder Computer sollte nicht als Belohnungs- oder Strafmittel eingesetzt werden, denn dadurch erhält er einen herrausragenden Stellenwert.
- Vermeiden Sie für Ihre Kinder Sendungen, die von Werbung unterbrochen werden. Werbung ist oft laut und hektisch und inhaltlich nichts für Kinder.
- Versuchen Sie möglichst auch fernseh- und computerfreie Tage oder Wochenenden durchzusetzen. Denn sonst gewöhnen sich Ihre Kinder sehr schnell an das alltägliche Einschalten des Bildschirmes.