Herzlich Willkommen bei Kitakram. Wir bieten eine Seite für Erzieher/Erzieherinnen und engagierte Eltern rund um das Thema Kinder, Kita und Krippe.


Autos aus "wertlosem" Material - welches fährt am schnellsten eine Rampe herunter?

Auto.jpg
auto2.jpg

Dieses Auto ist schnell gebastelt, rollt wirklich gut und kann außerdem Sachen transportieren.
Material: Käseschachtel, Strohhalm, Schaschlikspieße, 4 Räder aus Holz oder Kork und Klebeband.

Die Schaschlikspieße werden durch den Strohhalm geführt und an beiden Enden in die Räder gesteckt. Anschließend werden die Räder unter der Käseschachtel mit Klebeband befestigt und das war es auch schon. Wer Lust hat, kann das Auto natürlich noch mit Farben verschönern.

Fernseh- und Computerkonsum von Kindern: Wie lange darf am Computer gespielt werden? Wann muss der Fernseher ausgeschaltet werden?

Kinder und Fernsehen.jpg
Fast alle Kinder schauen gern Fernsehen oder mögen Computerspiele. Für die Eltern stellt sich die Frage: ab wann darf mein Kind Fernsehsendungen gucken oder Computerspiele spielen? Und vor allem: wie lang erlaube ich es dem Kind? Denn sitzen die Kinder erst einmal vor den Bildschirmen, können sie sich häufig sehr schwer davon trennen.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt folgende Hilfestellung:

Bilderbücher im Kindergarten

Lerngeschichten jan.07, level a 085.jpg

Bilderbücher, Geschichten, Märchen und Gedichte - fördern die Sprachentwicklung und spätere Lesekompetenz der Kinder

Leider ist es nicht selbstverständlich, dass Kindern im Elternhaus, im Kindergarten oder in der Grundschule vorgelesen wird. Dies belegt eine kürzlich von der Deutschen Bahn, der Zeitung DIE ZEIT und der Stiftung Lesen initiierte Studie, die im November 2008 vorgestellt wurde. Nach dieser Studie wird einem Drittel aller Kind nicht vorgelesen.

Vorlesen im Kindergarten - wie kann die Lust auf Bücher gefördert werden?

Das bin ich! - ein Projekt zum Kennenlernen eigener Gefühle und Stärkung des Selbstbewußtseins

Thema : Das bin ich (mit meinen Gefühlen)
In diesem Projekt soll die soziale Kompetenz der Kinder gefördert werden. Durch entsprechende Spiele, Gedichte und andere Angebote lernen die Jungen und Mädchen mit Gefühlen wie Angst, Wut, Trauer oder Freude umzugehen. Sie sollen angeregt werden, über ihre eigenen Gefühle zu reflektieren und die Gefühle anderer Kinder zu achten.
Gleichzeitig besteht das Ziel darin, die Kinder in ihrem Selbstwertgefühl zu stärken. Wer sich selbst mag, fühlt sich sich sicher, kann positiv auf andere Kinder zugehen und somit Freundschaften schließen.

Gefühle sammeln und darstellen

Kindergarten - Material zum Thema Sinne

Kimspiele
Sehen: Wer bist du?
Material: Decke
Es werden zwei Gruppen gebildet. Die erste Gruppe verschwindet hinter einem Vorhang. Nach der Reihe werden jetzt nur die Hände vorgezeigt und die andere Gruppe muss raten, wem die Hände gehören. Wenn alle Hände ihren Besitzern zugeordnet wurden wechseln die Gruppen.
(für ältere Kitakinder)
Passt gut den Themen: "Das bin ich" oder "Vielfalt".

Sehen: Was fehlt?
Materialien: Alltagsgegenstände, Decke

Zitate und Gedichte zum Thema Kind, Kindheit, Erziehung

Zeugnistag - ein gutes Lied von Reinhard Mey für (zukünftige) Eltern schulpflichtiger Kinder
Julia H., Sonderschullehrerin, hat uns diesen tollen Link geschickt. Tipp: einfach mal auf einem Elternabend zur Vorbereitung auf die Schule vorspielen und mit den Eltern in die Diskussion gehen.
Zeugnistag von Reinhard Mey

Gedicht von J. Reding
Bevor Olaf Grunnholm
die Brücke über den hellgrünen,
reißenden Fluß Tra-Um
vollenden kann, wird er verschleppt.
Als er nach langer Zeit zu seiner Arbeit
zurückkehren darf,
hat er das Geheimnis vergessen;
Die Brücke wird nie mehr zu Ende gebracht.
Olaf ist drei Jahre alt.
Man hat ihn von seinen Bausteinen

Reime mit und ohne Bewegung

Die Spinne hat ein Netz gemacht,
hat leise, leis' ihr Werk vollbracht,
in vielen Stunden wunderbar,
aus Fäden feiner als ein Haar.
Und wird es weggefegt,
sofort beginnt an einem andern Ort
die Spinne wieder: webt und webt,
zum Zeichen das sie lebt.

Die Katze im Garten
Eine Katze sieht im Garten eine Schnecke
Hält ihr Näschen frech an ihre Hausdecke.
Schnupper schnupper, wer bist denn du?
Doch die Schnecke ist weg im nu.
(mehr Kindergedichte von Monika Minder)

Mein Körper
Hier ist mein Kopf und da die Zeh´n,
Augen gibt’s zwei, die sind zum Seh´n.
Die Nase ist mitten im Gesicht
und der Mund bewegt sich, wenn man spricht.

Spielerisch mathematische Grundkenntnisse erlernen

Geometrische Formen im Kindergarten

Kandinsky Formen.JPG

Kreise, Quadrate und Rechtecke können sehr gut mit Hilfe dieses Bildes von Kandinsky behandelt werden.
Welche Formen, in welchen Farben, können die Kinder entdecken?
Welche Form gefällt ihnen am besten?
Und wer hat Lust, selbst ein Bild aus Formen und Farben zu erstellen?
Hierzu bemalen die Kinder ein großes Blatt mit Tusche in einer oder mehreren Hintergrundfarben. Anschließend werden Quadrate, Rechtecke und Kreise aufgemalt und ausgeschnitten. Natürlich können die Kinder selbst entscheiden, ob sie die Formen neben- oder übereinander aufkleben.

Tischsprüche für den Kindergarten

Theorie:
Das tägliche gemeinsame Sprechen von Tischsprüchen ist in vielen Kitas ein festes Ritual und signalisiert: jetzt beginnen wir gemeinsam unsere Mahlzeit.
Tischsprüche fördern das Gemeinschaftsgefühl der Kinder und unterstützen die Sprachförderung.
Was ist zu beachten?
In vielen Kitas fassen sich die Kinder beim Sprechen des Tischspruches an - wenn überhaupt, muss dies natürlich auf freiwilliger Basis geschehen!
Immer der gleiche Tischspruch ist langweilig! Vielleicht schafft ihr euch einen kleinen Karteikasten oder eine kleine Schachtel mit gesammelten Tischsprüchen an. Jeden Tag kann sich dann ein Kind einen Spruch aussuchen.

Alltagsmaterial Zeitung - ideal für vielfältige Bewegungsmöglichkeiten

Verteilen der Zeitungen
Die Erzieherin hält eine aufgefaltete Zeitung über dem Kopf, lässt sie fallen und ruft nacheinander die Namen der Kinder. Die Kinder sollen versuchen, die Zeitungen aufzufangen, bevor diese den Boden berühren.

Zeitungen eignen sich hervorragend zum Turnen. Je nach "Zustand" der Zeitung bieten sich unterschiedliche Bewegungsmöglichkeiten an:

Zeitungsblätter

Zeitungsbewegung Balancieren.jpg

Freies Ausprobieren
Zunächst sollte man die Kinder experimentieren lassen, was man alles mit einer Zeitung machen kann, ohne dass diese zerreißt.

Hier einige Beispiele:

- das Zeitungsblatt vor den Bauch halten und damit rennen

- auf dem Rand des Blattes balancieren